Erst wenn Du komplett stoppst,
kann das Tao in Dir wirken.

Standort: Home > Über Uns

Team

Zum festen Team von Tao-Hamburg gehört Carsten Dohnke

Dewi De Waele assistiert Carsten Dohnke in seinen Kursen

Hans-Hermann Franck ist für das Layout der Webseite zuständig

Marie Hanninger assistiert bei der Büroarbeit

Carsten Dohnke

Der Sinologe Carsten Dohnke ist heute ein international anerkannter Lehrer für Taoismus und Qigong. Er lehrt den mystischen Weg des Tao und gibt Ausbildungen und Seminare in Deutschland, Belgien, Österreich und in den Niederlanden.

In Hamburg wurde er 1963 auch geboren und dort begann er bereits mit 14 Jahren intensiv Kampfkünste und Meditation zu studieren und nahm an Wettkämpfen teil. So wurde er zum Beispiel zweimal deutscher Vize-Meister im Leichtkontakt-Karate.

 

SINOLOGIE, KUNGFU UND TAOISMUS

Die asiatische Kultur interessierte ihn bald immer mehr. Er studierte Sinologie (Chinakunde) mit dem Schwerpunkt Taoismus in Hamburg. Geprägt haben ihn während seiner Studienjahre vor allem die vier Jahre in Taiwan mit täglichem mehrstündigen Training mit alten Shaolin-Meistern in Kungfu, Taiji und Meditation und die Lektüre der chinesischen Klassiker. Zurück in Hamburg startete er seine Karriere als Trainer und Lehrer in seiner eigenen Schule für inneres Kungfu.

Gleichzeitig begann eine intensive 25jährige Phase als Schüler des bekannten Tao-Meisters Mantak-Chia in den USA und in Thailand. Carsten Dohnke ist Senior- und Inner-Alchemie Lehrer in dem System des Universal Tao (auch Healing Tao oder Tao Yoga geannnt) und begleitete seinen Lehrer 20 Jahre lang auf vielen internationalen Seminaren als Assistent und Übersetzer. „Ich bin ihm dankbar, dass er mir gezeigt hat, meinen ganzen Körper mit Qi zu füllen und Qi aus dem Kosmos aufzunehmen. Durch ihn habe ich gelernt, wie ich alle meine Meridiane öffnen kann. Ich bin in die Tiefen der taoistischen Alchemie vorgedrungen und konnte so Schritt für Schritt mein Herz dem Leben öffnen“, sagt Carsten Dohnke über Mantak Chia, den er auch heute noch regelmäßig sieht. Aber er besuchte auch andere Qigong- und Tao-Meister auf der ganzen Welt und lernte unter anderem zehn Jahre mit Meister Li jun Feng, dem Gründer des Shengzhen Qigong, der früher lange das Pekinger Wushu Team trainierte.

 

LEHR- UND WANDERJAHRE

Nach Abschluss des Studiums  unterrichtete Carsten Dohnke in Deutschland und anderen Ländern Europas. Gewohnt den Dingen auf den Grund zu gehen befasste er sich zudem mehrere Jahre intensiv mit Anatomie, Physiologie und traditioneller Medizin, um den menschlichen Körper besser zu verstehen.

Der Wunsch, die Tiefe des menschlichen Geistes zu verstehen, führte ihn in dieser Phase regelmäßig ins Kloster Suan Mokh in Thailand, um an stillen Meditations-Retreats teilzunehmen und in den Tao Garten von Mantak Chia zu einem dreiwöchigen Dunkelkammer-Retreat. Er ist dort seiner eigenen Essenz begegnet. Viele innere Qualitäten seines Qigong haben sich in dieser Zeit entwickelt.

Qigong- und Kungfu-Jahre (am Stand in Portugal, 2003)

im Kloster Suan Mokh in Thailand, wo Carsten von 1993-2004 an 11 stillen Retreats teilgenommen hat.